Tarnów und Umgebung - Touristinformation / Es ist sehenswert / Neuigkeiten / Polen auf der ITB Berlin 2018

Polen auf der ITB Berlin 2018

Beliebtes Ziel für Hausboottouristen, Segler und Kajakfahrer

Auf der diesjährigen ITB Berlin will Polen insbesondere für seine touristischen Angebote auf und an dem Wasser werben. Neben der 500 Kilometer langen Ostseeküste verfügt das Land über mehrere Tausend Seen. In den vergangenen Jahren hat sich dort insbesondere der Hausboottourismus stark entwickelt.

Beliebtes Ziel für Hausboottouristen, Segler und Kajakfahrer

Auf der diesjährigen ITB Berlin will Polen insbesondere für seine touristischen Angebote auf und an dem Wasser werben. Neben der 500 Kilometer langen Ostseeküste verfügt das Land über mehrere Tausend Seen. In den vergangenen Jahren hat sich dort insbesondere der Hausboottourismus stark entwickelt.

Zu den beliebtesten Revieren für Hausboottouristen gehören neben den Großen Masurischen Seen das Weichselwerder bei Gdańsk (Danzig) sowie der Großpolnische Ring im Zentrum des Landes. Dort sind in den vergangenen Jahren zahlreiche neue Marinas entstanden. Hausboote können auf den Binnengewässern im ganzen Land führerscheinfrei genutzt werden. Für Segler entstand in den vergangenen Jahren unter anderem die neue Westpommersche Seglerroute über die Oder, durch das Stettiner Haff und entlang der Ostseeküste.

Zu den beliebtesten Kajakstrecken gehört die Krutynia-Route in Masuren. Aber auch zahlreiche Flüsse in Westpommern, Pommern und Großpolen bieten eine gute Infrastruktur mit Bootsverleihen und Biwakplätzen. Ein besonderes Erlebnis für Masuren-Reisende ist die Fahrt über den Oberlandkanal. Dort werden Schiffe auf Schienen über fünf geneigte Ebenen gezogen. Auf der Messe können Besucher ein Modell des weltberühmten Oberlandkanals erleben und sich vor dem Hintergrund bekannter Seenlandschaften fotografieren lassen. Das neue Ausstellungszentrum Hydropolis aus Wrocław (Breslau), das sich dem Thema Wasser widmet, lädt während der Messe zu spektakulären Shows, Experimenten und lustigen Begegnungen mit dem humanoiden Roboter „Pepper“ ein.

Ein weiterer Schwerpunkt auf der Messe ist der Gesundheits- und Medizintourismus. Präsentieren wird sich in Berlin neben den bekannten Seebädern Świnoujście (Swinemünde) und Kołobrzeg (Kolberg) auch der kleine Kurort Uniejów im Lodscher Land. Dort entstand 2012 das erste Thermal-Heilbad Polens. Herzstück des an der Warta (Warthe) gelegenen Ortes ist die Therme mit ihren zahlreichen Innen- und Außenbecken. Besucher der Halle können sich bei einer entspannenden Massage oder einer Behandlung mit Lavendel von der Qualität des Angebots überzeugen sowie eine in Thermalwasser eingelegte Salzgurke aus Uniejów genießen.
Polen ist wie gewohnt in der Messehalle 15.1 vertreten. Ein Thema dort sind auch die vielfältigen Aktivitäten anlässlich des 100. Jahrestags der Wiedererlangung der staatlichen Unabhängigkeit Polens. Zum Programm für die Besucher gehören Diavorträge des bereits seit 42 Jahren aktiven Reisefotografen Reinhard Albers. Besucher können sich mit 3-D-Brillen auf virtuelle Reisen durch verschiedene Regionen Polens begeben und polnische Äpfel sowie Pfefferkuchen  aus Toruń (Thorn) genießen.  Die ITB Berlin ist vom 7. bis 9. März für Fachbesucher und vom 10. bis 11. März für das breite Publikum geöffnet.

Tarnów wird auch dabei! Wir laden Sie herzlich ein!