Tarnów und Umgebung - Touristinformation / Es ist sehenswert / Kultur

Kultur

 

MUSIK

 

Der Zyklus der Sommerkonzerte „ Musiktreffen mit Paderewski“. Jedes Jahr finden die Konzerte der klassischen Musik im Landhaus von Ignacy Paderewski in Kąsna Dolna statt.

Das Kammermusikfestival „Bravo Maestro“ gehört zu den prestigereichsten Musikveranstaltungen Polens, das alle zwei Jahre stattfindet.
vergessene Musikstücke der polnischen und ausländischen Komponisten präsentiert. Es findet u.a. unter dem Patronat von Staatspräsident der Republik Polen statt.

Das National Festival „Talentwoche”. Der Hauptziel des Festivals ist die Promotion der jungen Musiker, der Preisträger der nationalen und internationalen Wettbewerbe. Für viele Teilnehmer ist der Auftritt in Tarnów der erste Schritt zur Karriere.

F-Muzyki-Odnalezionej-01

„Das Internationale Festival der Erfundenen Musik“ ist das einzige Festival auf der Welt, das vergessene Musikstücke der polnischen und ausländischen Komponisten präsentiert. Es findet u.a. unter dem Patronat von Staatspräsident der Republik Polen statt.

Seit Januar 2013 begann die Tätigkeit Das Europäische Musikzentrum von Krzysztof Penderecki in Lusławice. (25 km von Tarnów). In modernen Innenräumen finden Meisterworkshops, die Kurse für junge Adepten der Musikkunst, Konzerte mit größten Stars der klassischen Musik statt.

 

THEATER UND FILM

 

TNF-01

„Tarnows Filmfestival“ – Filmfestspiele in Tarnów zeigen jedes Jahr die interessantesten polnischen Filme, die ein Jahr bevor Festival präsentiert wurden. Die ersten Filmfestspiele fanden im Jahre 1987 statt.

Talia-02

Komödienfestival „Talia“ - die wichtigste Theaterveranstaltung in Tarnów findet jedes Jahr im Oktober statt. Die Komödienvorführungen aus In- und Ausland traten von der Bühne des Tarnower Theaters ab, drangen in Pubs und Cafes ein und hinterlassen auf den Strassen Tarnows den fröhlichen Personenkreis.

„Vitae Valor Festival“ ist die zweite wichtige Veranstaltung der Kinematographie in Tarnów. Ziel des Festivals ist Präsentierung und Verbreitung der Filme, die die Bedeutung der menschlichen Existenz betonen.

 

AUßERGEWÖHNLICHE EREIGNISSE

 

Zderzenia-01

Tarnower Stadtfest „Ereignisse“ wird jedes Jahr gefeiert und gehört zu den wichtigsten Kulturveranstaltungen der Stadt. Es werden verschiedene Konzerte, Theaterstücke und Folklore präsentiert.

Galicjaner-02

Gedenktage an galizischen Juden - werden jedes Jahr zum Andenken an die 10 Tsd. Stadtbewohner der jüdischen Herkunft organisiert. Die Juden wurden von Nazis im Jahre 1942 im nahe gelegenen Wald Buczyna ermordet. Zum Programm gehören Konzerte der klezmerischen Musik bei Bimah und Gedenkspektakels. Man kann auch der Jüdische Friedhof mit einem Fremdenführer besichtigen.

tabor-02

Zigeunerlager der Erinnerung - der Gedenkzug ist eine Erinnerung am Zigeuner-Martyrium. Die Zigeuner wurden während des Zweiten Weltkrieges von der deutschen Polizei ermordet. Zu den bekannteren Ortschaften des Gedenkzugs gehören: Szczurowa, Bielcza und Borzecin

Malowana-chata-01

„Bemaltes Dorf“ in Zalipie - jedes Jahr findet am Wochenende nach dem Frohleichnamfest ein Wettbewerb im Hüttenmalen statt, an dem die Frauen aus benachbarten Dörfern teilnehmen. Die Tradition die Häuser mit Blumenornamenten zu schmücken reich bis ins 19. Jh. zurück.

Ein Ritterturnier um den „Goldenen Zopf der Tarłówna" in Debno gehört zu den größten Freilichtveranstaltungen in Kleinpolen. Tarłówna war die Tochter eines der ehemaligen Besitzer der Burg. Die Volkssage erzählt, dass der Vater das Mädchen in der Bastei gefangen hielt, weil sie sich in einen kleinen Bediensteten verliebte.

Osterpalmenwettbewerb in Lipnica Murowana - das kleine Dorf mit dem mittelalterlichen städtischen Aufbau ist berühmt für den jährlichen Osterpalmenwettbewerb. Die größten Palmen sind fast 30 Meter hoch. Den Wettbewerb begleiteten zahlreiche Veranstaltungen unter anderem die folkloristischen Auftritte, Ostermarkt und Kostprobe von regionalen Speisen.